Banner
Banner
projekt-button.gif

Login:

DiA-Facebook-Button Folgen Sie und auf Twitter
JoomlaWatch Stats 1.2.8_04-dev by Matej Koval




MikesAmerika
Urlaub in Amerika
29.07.2013 23:32:58

Ich habe einige Infos zusammengetragen und daraus einen Blog erstellt, der die größten Städte in den USA vorstellt. Auch einige weitere Themen werden besprochen. Mich würde freuen, wenn Ihr da mal reinschaut. Es finden sich sicher einige interessante Informationen für Amerika-Fans. Lasst Euch inspirieren zu einer Städtereise von der Ostküste der USA über den Süden bis hin zur Westcoast.

 

Hier der Link zu meiner Seite über die Staaten: Americaurlaub.de

 

Infos zum Erhalt der Arbeitserlaubnis für die USA gibt es hier.

 


Hits: 3001


 
Windgefluester
Unser amerikanischer Traum
22.01.2013 13:52:14

Wir versuchen unseren amerikanischen Traum zu leben, wenn Ihr mehr darueber erfahren wollt koennt Ihr gerne auf unseren Blog vorbei schauen

 

http://blog.windgefluester.net

 

Bis dann :)


Comments 5 | Hits: 7586


 
D.Günther
Aupair 50plus die bessere Alternative
03.01.2013 08:11:43

Hallo liebe Deutsche in AmerikaLächeln,

ich heiße Dana und leite die Agentur Aupair 50plus. Wir vermitteln Frauen in alle Welt zu Familien die gern eine Granny hätten anstatt einen Jugendlichen Aupair. Familien in Deutschland, Italien, Spanien , Australien und vielen anderen Ländern suchen immer häufiger eine Aupair 50plus.Eine Aupair im Alter von 40,50, 60 Jahren bringt viele Vorteile ein: Auf jeden Fall mehr Erfahrung als ein Jugendlicher, oft mehr Verständnis und Besonnenheit in Umgang mit Problemen, meist unaufgeforderte Hilfsbereitschaft.

Unsere Grannies können auch gebucht werden in der Zeit, wenn ihr jugendlicher Aupair Urlaub macht.

Mehr Informationen unter kontakt@aupair-50plus.de

 

Ganz liebe Grüße

Dana


Comments 6 | Hits: 7337


 
USA-FAN
Greencard Lottery Informationen
28.12.2011 19:48:41
Wer mit dem Gedanken spielt in die USA auszuwandern kommt an der Greencard Lottery nicht vorbei. Wer sich über die Greencard Lotterie informieren möchte kann das unter www.greencard-kostenlos.de tun. Neben interessanten Hintergrundinformationen ist auch ein Vergleich der bekanntesten Greencard Agenturen verfügbar.

Comments 5 | Hits: 9940


 
marc
SWR-BLOG: Marcel entdeckt die USA
24.11.2011 18:46:53

Hey Leute,

ich bin gerade für ein High School Jahr in den USA und schreibe aus North Carolina einen Blog für den SWR. Checkt es aus unter:

www.swr.de/blog/einwanderungsland-usa

 

Über Kommentare und Rückmeldungen im Blog freue ich mich sehr.

 

Liebe Grüße

Euer Marcel

 

 


Comments 4 | Hits: 10054


 
Silke
Für alle, die Ihren Lieben in Deutschland einen frisch gebackenen Kuchen schicken wollen
07.04.2011 14:00:05

Hi,

 

hier kann man innerhalb Deutschlands einen frisch gebackenen Kuchen zum Wunschtermin an seine Wunschadresse liefern lassen:

www.i-love-kuchen.de.

 

Ist doch schoen, wenn man selbst schon nicht dabei sein kann....


Comments 3 | Hits: 9981


 
MrBombastic
Für alle deutsprachige- Radio mit deutscher Musik
03.09.2010 09:02:15

Hallöchen Leute, ich hab mich hier heute neu angemeldet. Ich wohne zwar noch in Deutschland, aber ich find das Land USA so cool.

Wollt ihr mal Internet-Radio 24 h on air, aus Deutschland hören dann klickt zu uns in den Radiosender:


www.radio-spreeathen.de

(Link einfach in deinen Browser kopieren)


Oder ladet Euch gleich die Toolbar für Euren Browser hier runter (da ist der Radioplayer - hauseigener Deutscher Radio-Chat - Sendeplan - und vieles mehr gleich mit drin)

Toolbar:

http://radiospreeathen.ourtoolbar.com/

(Link einfach in deinen Browser kopieren)

 

Liebe Grüße aus Deutschland

Juergen aus Berlin


Comments 2 | Hits: 18227


 
blackbeard
Deutsche in den USA
20.03.2010 05:11:53

Nun bin ich zum zweiten Mal in Florida. Während meines ersten Aufenthaltes im schönen Sarasota wurde ich vom Bush - Krieg überrascht und war froh 2003 nach Deutschland zurück zu kehren. Es gab übrigens eine ganze Reihe von Deutschen, vor allem aus Kalifornien, die nach Deutschland umzogen.

Das soll aber nicht das Thema sein. Während des Aufenthaltes arbeitete ich in einem Grafik - und Kopierbetrieb. Hin  und wieder kam ein Deutscher und kopierte fleissig. Im Abfalleimer fand ich auch einige Reste der Rundschreiben die er kopierte. Es handelte sich um den "USA Bericht" von einem Hans Schmidt aus Pensacola, FL.  Erst beim 2.Mal las ich einiges aus der Drucksache. Dort stand zu lesen, dass die kleinen jüdischen Beamten des deutschen Zolls im Hamburg eine Buchsendung beschlagnahmt hätten, und andere jüdische Beamte der Postbank sein Konto bei der Bank gesperrt hätten, er könne nun seine Mutter im Saarland nicht mehr unterstützen.

Die ganze Drucksache war eine Tirade gegen die Juden und andere, die Hitler zum Verbrecher und Churchill und Roosevelt zu Befreiern machten. Ich war entsetzt. Abends setzte ich mich an den Computer und schrieb dem Hans Schmidt ein teilweise böses Fax, das aber auch die Begründung für meine Reaktion enthielt. Unter anderem schrieb ich, dass ich wünschte der Blitz würde ihn beim Sch....  treffen damit dieser Unsinn ein Ende hätte.

 

Wochenlang hörte ich nichts von diesem Herrn als plötzlich eine Brief-Flut über mich hereinbrach. Post von Altnazies aus den USA, Kanada, Costa Rica, ja auch Süd-Afrika und Deutschland. Ich wurde auf's übelste beschimpft und mir wurde der Tod durch Erhängen angekündigt.Mein Fax war in einer Ausgabe seiner Pamphlete abgedruckt worden - ohne seinen Kommentar.

 

Nun waren diese Briefe nicht nur von (ehemaligen?) Deutschen sondern auch von Amerikanern mit z.B. englischen Namen. Es waren sogar Pastoren Christlicher Kirchen darunter.

 

Ein Mann aus Jacksonville schrieb mir, dass zu dem Zeitpunkt deutsche Generäle in Moskau ausgebildet würden, die später die Macht in Berlin übernehmen würden. Dann würden solche Ketzer wie ich langsam am Galgen erhenkt.

 

Bis zu meiner Rückreise habe ich diesen "Papier-Krieg" geführt und habe immer noch alle Briefe und Pamphlete die mir zugeschickt wurden. Einer dieser "feinen" Leute war Professor für Geschichte, an der Uni in Kiel habilitiert!

 

Ich bin 1942 geboren, hatte und habe immer noch Abscheu gegen Nazis, alt oder neu. Aber das mir das in den USA passieren würde, damit habe ich nie gerechnet.

 

Vor meiner USA Zeit hatte ich nie Verbindungen zu Juden, aber in Sarasota wuchs ein freundschaftliches Verhältnis zu Migliedern von ein paar Synagogen heran. Man lud mich zu Konzerten und Diskussionsabende ein. Eine Zeit, die ich nie vermissen möchte.

 

Mich interessiert ob es hier Personen gibt die  mit Altnazis konfrontiert waren? Ich möchte diese Erfahrungen in einem Dokument zusammen fassen.

 


Comments 4 | Hits: 13808


 
heiner
Frohes Weihnachtsfest
23.12.2009 20:50:32

Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr aus California.

 

gruss

 

heiner

 


Comments 6 | Hits: 10491


 
heiner
Die grosse Klima Luege
07.12.2009 05:33:12

Nachdem nun viele emails mit sehr widersprechenden Informationen ueber den Klima Wechsel aufgetaucht sind, sthet A. Gore als grosser Luegner da.

 

Was sind eure gedanken?


Comments 7 | Hits: 11112


 
heiner
Happy Thanksgiving
26.11.2009 23:19:10
Happy Thanksgiving an alle Leser.

Comments 4 | Hits: 10831


 
JeannineW
Master in den USA
15.11.2009 03:30:23

Hallo meine lieben deutschen USA-Freunde,

 

es ist nicht das erste Mal, dass ich auf dieser Seite gelandet bin...dennoch hab ich erst heute den Schritt der Anmeldung vollbracht. Erst mal muss ich sagen, dass ich die Idee ganz toll finde. Es ist doch immer gut zu wissen, dass man nicht alleine ist, dass es Gleichgesinnte gibt und Menschen, die schon den gleichen mutigen Schritt gewagt haben und es tatsächlich geschafft haben!!! Lächeln

 

Derzeit fange ich gerade langsam aber sicher an, meine USA-Pläne in die Gänge zu bringen und das, obwohl ich doch gerade erst einen Umzug hinter mir habe: von meiner Heimat in Baden-Württemberg ins schöne München nach Bayern. Hier fühle ich mich sehr wohl, aber da mich die USA einfach nicht loslässt und ich mir nun ja schon in den Kopf gesetzt habe meinen Master in den USA zu machen (und alles was ich mir bisher in den Kopf gesetzt habe, habe ich auch gnadenlos ohne Wenn und Aber durchgezogen), muss die Planung irgendwann einmal beginnen.

 

Zunächst fällt für mich der lästige Bewerbungsprozess an den Universities an und da ich mich nicht nur an einer bestimmten bewerben möchte. Hinzu kommen noch die zahlreichen Testanmeldungen zu TOEFL, GRE & Co (gibt es hierzu vielleicht auch schon einen Blog/ein Forum oder Informationsaustausch???), das macht das Ganze nicht gerade einfacher.

 

In der engerern Auswahl stehen nun Boston, Chicago, Ithaka, Miami, noch ein paar Unis in Cali und noch weitere (die zähle ich jetzt nicht alle auf). Gibt es hier Mitglieder, die ihr Studium ebenfalls in den USA absolvieren oder dies bereits haben? Was sind eure Erfahrungen, Eindrücke, Tipps und Anregungen?

 

Was könnt ihr mir zu Boston, Miami oder Chicago erzählen? Ich war zwar schon als Touristin in Miami, doch das kann man ja keinesfalls mit der Situation vergleichen, wenn man dort lebt.

 

So, das war's jetzt für's Erste....ich bin einfach gespannt und neugierig, was sich hier ergibt und freue mich auf nette Kontakte.

 

Gute Nacht & take care!

 

Jeannine


Comments 10 | Hits: 13981


 
heiner
home schooling
12.11.2009 07:51:06

was ist denn eure meinung zur home schooling, welche in deutschland ja verboten ist, mit strafgeldern, kinder werden mit der polizei zur schule gebracht, gehaltseinzug, gefaengnis, und sogar mit sorgerechtentzug, verboten ist.

 

der letze fall sind die romeike, familie mit 5 kindern, die jetzt in den usa asyl beantragt haben.

naechste gerichtsanhoerung ist im december.


Comments 5 | Hits: 11398


 
heiner
einwanderung in die usa und arbeit
07.11.2009 01:41:04

mal sehen ob man hier eine n kleinen info blog anlegen kann.

 

gruss


Comments 3 | Hits: 8883


 
Anne
Hilfe..
02.08.2009 10:53:04

Hallo

 

ich habe mich gerade hier angemeldet um Deutsche in Amerika zu kontaktieren, denn ich suche nach einer kleinen Unterstützung.. ich würde dieses Jahr gerne ein Praktikum irgendwo in Amerika machen.Als was ist eigentlich fast egal.Auf persönliche Meinung lege ich viel Wert &würdemich sehr freuen wenn ihr antwortet wenn ihr vielleicht sogar ein Beispielsweise deutsches Restaurant, nen deutschen Friseur oder irgendetwas kennt.

 

Liebste Grüße &Danke schonmal im Vorraus, Anne.


Comments 8 | Hits: 4782


 
TrinityTV
Start eines DEUTSCH /AMERIKANISCHEN Fernsehsenders
29.01.2009 18:28:10

 

Wir starten in Kuerze einen Deutsch/ Amerikanischen Fernsehsender (ueber Satellit, frei empfangbar und ueber DishNetwork) der in Deutscher und Englischer Sprache sendet (2 Ton Kanaele, wobei die Programme in Original deutscher Sprache gesendet werden und es sich bei der Englischen Tonversion ume eine gesprochene Simultan Uebersetzung handelt) 

Unsere Programme sind eher konservativ aber in jedem Falle Familienfreundlich ausgerichtet und moechten nicht nur unterhalten, sondern deutsche, schweizerische und oesterreichische Kultur und Traditionen vermitteln.

 

Unser HQ ist in Wisconsin.

 

Wir suchen z.Z. erfahrene Redakteure und Moderatoren mit Fernseh & Radio Berufserfahrung,  die perfekt die deutsche Sprache beherrschen, Deutsch sind und an einer Mitarbeit interessiert sind. Ausserdem suchen wir auch Simultanuebersetzer (Deutsch/Englisch).

Beste Gruesse

Christian

 

   


Comments 6 | Hits: 27657


 
alfink
Ehemalige Heidelberg Uni HD Ruperto-Carola
25.11.2008 16:43:16

 

Germany’s Oldest University Comes to America

 

Herzlich Wilkommen im HAUS!

 

It’s been a long time since 1386, but finally Ruperto-Carola has come to the New World.  Following two years of intensive preparation and cooperation on both sides of the Atlantic, the University of Heidelberg has established itself on our shores. On October 11, 2008 the Heidelberg Alumni US (HAUS) was formally called into life during festive ceremonies in Ney York City.  Present for the long-awaited event were dignitaries from the University, headed up by Rektor Bernhard Eitel, German consular representatives, colleagues from the Foreign Students Office, members of the Friends of Heidelberg, and numerous American, German and other Nationals who had studied, graduated, researched or worked on one side of the Neckar river or the other.

 

The inaugural meeting of HAUS was attended by more than 70 interested participants. Lively discussion of  the organization’s structure and goals followed. Over three dozen stepped forward and completed the membership formalities. Many offered to serve on one or more of the initially proposed committees, i.e. Membership; PR/Marketing; Events; Development/Scholarships; Future Planning; Mentorship; Website/Newsletter.  HAUS will serve as a clearinghouse for information about the University of Heidelberg in the US. We propose to offer networking opportunities for both former and future students and hope to establish scholarship and mentoring opportunities for the latter.  We look forward to sponsoring regional events at which visiting scholars from the University may meet with interested alumni. And we hope to facilitate travel for those wishing to visit the alma mater once again. One such opportunity will certainly occur in 2011 when Ruperto-Carola celebrates its 625th birthday.

 

Since that very encouraging event in New York the number of new HAUS members has continued to increase. I am very pleased to welcome you to our growing membership. I would also be pleased if you would consider becoming actively involved in growing our HAUS. We are recruiting alumni with experience in the committees mentioned above. 

 

Additionally, we have developed a survey to determine just what our new members would like to see their alumni club doing in the future. Please complete that survey contained in the attachment and share your thoughts with us.

 

Finally, we want to expand our HAUS in every way possible. The easiest and perhaps best method is to ask you to help us with that effort.  You very likely have contacts from your time on the Neckar. You may have students, colleagues, friends who studied or worked in Heidelberg.  Tell them about us. Feel free to forward this email to them.

 

Thank you very much for your interest in the Heidelberg Alumni US. I sincerely look forward to welcoming you one day in person.

 

For further information, please look at:

 

http://www.zuv.uni-heidelberg.de/AAA/alumni/ Link to the umbrella organization Heidelberg Alumni International

 http://www.alumni.uni-heidelberg.de/haus/index.html  Link to HAUS in German

www.alumni.uni-hd.de/haus/en/willkommen.html  Link to HAUS in English

www.uni-heidelberg.de/alumni  Link to the general Alumni Website of Heidelberg University

www.uni-heidelberg.de/presse/unispiegel  - Unispiegel Universitaetszeitung 

 

Please feel free to contact me directly.

 

Mit freundlichen Grüssen,

 

Dr. Albert Fink, Ph.D.

1021 Steele Street

Denver, CO 80206

303-377-1528

Albert.fink@alumni.uni-heidelberg.de   

 


Comments 21 | Hits: 25860


 
Gunter Klötzer
Fragen & Tipps
10.11.2008 15:01:53

Guten Tag,

per E-Mail errreichen uns zunehmend mehr Anfragen: Der Eine sucht deutschsprachige Kontakte in und um Houston, andere erkundigen sich nach Einreisebestimmungen, möchten sich über Jobmöglichkeiten in den USA austauschen oder sich nach deutschen Schulen erkundigen. Dieser Blog bietet nun Platz für Fragen, Anregungen, Hinweise und Tipps jeder Art.

Seit Oktober dieses Jahres ist das Portal online und wächst seit dem mit den Bedürfnissen und Wünschen seiner Mitglieder. Derzeit kann jeder Besucher Beiträge in den Blogs kommentieren, registrierte Mitglieder können zudem eigene Blogs einrichten. Schon in Kürze wird es weitere Angebote geben! Bis dahin wünschen wir einen guten Austausch und freuen uns über jede Anregung für den weiteren Ausbau des Portals!

 

Mit besten Grüßen aus Berlin,

Gunter Klötzer


Comments 11 | Hits: 19599


 

AGB | Impressum | Datenschutz | Über uns | Kontakt | Buchbestellung